Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Über uns WoMos Reiseberichte Diashows als Video Balkan 2011 Kanaren 2011 Teneriffa Lanzarote La Gomera Gran Canaria Fuerteventura Links Kontakt Island Nordafrika mit dem VW-Bus Südamerika Teil I Südamerika Teil II Sizilien Skandinavien Türkei USA Elba Korsika-Sardinien Portugal Baltikum Deutschland Frankreich Marokko England, Wales und Schottland Syrien und Jordanien 2009/2010 Zypern mit dem Wohnmobil 2010 Côte d'Azur und Ligurische Riviera Mit dem Wohnmobil auf die kanarischen Inseln Balkan 2011 Mallorca 2012 Die Donau 2012 Malta Sizilien 2013 Bodensee Umrundung 2013 Der Neckar Herbst 2013 Liparische Inseln Der Rhein 2014/2015 Irland, die Grüne Insel 2016 Die Iller 2016 Der Lech 2016 Côte d'Azur und Ligurische Riviera 2016 Moskau St Petersburg 2017 

WoMos

Nachdem mit zunehmendem Alter das Verreisen mit dem Zelt für mich nicht mehr das NonPlusUltra war, begann mit einem VW-Bus eine neue Aera des mobilen Reisens. Dem VW-Bus mit Aufstelldach spendierte ich nach kurzer Zeit ein festes Hochdach.

Nach über 200.000 Kilometern trennte ich mich schweren Herzens vom VW-Bus, und es folgten zuerst ein Hymer- Mobil B 584 und einige Jahre später ein B 654.

Nach der schönen Zeit mit den Hymermobilen kamen unvergessliche 100.000 Kilometer mit dem tollen Flair 6700i LTA,

Wegen unserer Reise nach Südamerika, die wir unserem Flair nicht zugetraut haben, sind wir umgestiegen auf ein Bimobil LB 365 mit Allrad auf Peugeot Boxer. Obwohl wir in manchen Situationen den Allradantrieb geschätzt haben, denken wir im Nachhinein, dass es unser Flair auch geschafft hätte. Wir haben in Südamerika viele Traveller getroffen, die mit ganz normalen Serienmobilen mit Vorderradantrieb unterwegs waren. Im übrigen kann man ja auch mal das WoMo stehen lassen und an einer organisierten Tour teilnehmen.Die stabile Wohnkabine von Bimobil haben wir besonders schätzen gelernt, da sich in dieser selbst nach langen Fahrten auf Schotter-pisten keine Schrauben gelockert und keine Türen und Klappen geöffnet haben.

Nach rund 195.000 erlebnisreichen und interessanten Reisekilometern haben wir uns schweren Herzens von unserem Bimobil verabschiedet und uns einen Weinsberg TI 600 MG zugelegt. Den Schmerz darüber soll uns der Umstand versüßen, dass wir nun nicht mehr als LKW mit 4 t unterwegs sind, sondern quasi wie ein PKW bezüglich Höchstgeschwindigkeit, Überhol- und Parkverboten und auch hinsichtlich der Autobahngebühren. Außerdem ist der Dieselverbrauch von knapp 10,5 L/100 km ein zusätzliches Trostpflaster. Und die grüne Umweltplakette gibt es obendrein.Faszination WohnmobilWas fasziniert uns eigentlich so am Reisen mit dem Wohnmobil, das mit “Camping“ im herkömmlichen Sinn nur noch wenig zu tun hat?Für uns bedeutet es Freiheit und Unabhängigkeit, wenn wir einfach drauf los fahren und stehen bleiben kann, wo es uns gerade gefällt, völlig ungebunden von Zeitbeschränkungen und Verhaltensregeln. Sowohl die Gesamtroute wie auch die Gestaltung der einzelnen Etappen sowie den ganzen Tagesablauf können wir nach unseren eigenen Vorstellungen ganz individuell planen. Mit dem Image des Campers, das unter anderem durch das Fernsehen entstanden ist, sollte man schnell Schluss machen. Richtige Wohnmobilisten sind keine Reisenden, die überall, sogar auf öffentlichen Parkplätzen, nur vor ihrem Wohnmobil sitzen, grillen und Bier trinken. Wohnmobilisten sind vielmehr Individualtouristen, für die die Zeit langsamer läuft bzw. keine große Rolle spielt, und für die der Weg eigentlich schon das Ziel ist. Am meisten schätzen wir die Unabhängigkeit. Wir haben unser Zuhause immer dabei. Und sollte es am Zielort regnen oder uns dort aus anderen Gründen nicht gefallen, dann fahren wir halt weiter. Das bedeutet zugleich auch Spontanität. Man ist sein eigener Herr und absolut flexibel. Im gebuchten Hotel muss man wohl oder übel bleiben. Darüber hinaus hat man sich im Hotel an feste Zeiten zu halten, während man sich im Wohnmobil die Zeit selbst einteilen kann. Und verzichten muss man letzten Endes im Wohnmobil auf nichts, denn diese sind ja mittlerweile voll ausgestattet mit Hightech wie Bad, Küche, Warmwasseranlage und Heizung, Klimaanlage, digitalem Fernsehen usw. Und die Betten lassen auch keine Wünsche mehr offen.

Preisvergleich & Shopping, auch für Campingartikel und Wohnmobilzubehör, finden Sie bei idealo. Suchen Sie nach Testberichten und Angeboten bei www.idealo.de/


http://www.idealo.de/